Die Preislistenpfleger
http://preislistenpfleger.de/

Einnahmen über Wimp-Verkäufe
http://preislistenpfleger.de/viewtopic.php?f=209&t=747
Seite 1 von 1

Autor:  Salamander [ Sa 18. Jul 2009, 19:27 ]
Betreff des Beitrags:  Einnahmen über Wimp-Verkäufe

Ich hab gerade mal 14 Tage Urlaubsvertretung für einen anderen Spieler gemacht, der selbst Walnusswächter ist und ca. Düngestufe 4 oder 5 hatte.

Ich habe für ihn nur geerntet und gegossen, aber nichts per Vertrag oder auf dem Markt verkauft. Also keinerlei Einnahmen gehabt,nur Ware angehäuft. ;)

Die einzigen Einnahmen waren die Verkäufe an die Wimps, die mindestens 110% geboten haben, so dass auf jeden Fall ein Verdienst über Markteinkauf vorhanden war.

Die meiste Ware habe ich dazu einfach dort zugekauft, wo es am preiswertesten war, entweder auf dem Markt oder dem Bauernhof. Zulieferungen übers Forum bzw. Verträge haben nicht stattgefunden. Insofern kann man hier also noch wesentlich günstiger einkaufen.

Und man höre und staune:

Ich habe für in in diesen 14 Tagen rund 130.000 Wurzeltaler erwirtschaftet.

Das habe ich selbst nicht für möglich gehalten. Den Punktezuwachs hab ich mir leider gar nicht angesehen.

130.000 Wurzeltaler, nur weil die Wimps mehr zahlten, als ich für den Einkauf der Ware auf dem Markt ausgegeben hatte. Und hinterher waren die Gläser sogar etwas voller als vorher, wenn auch nur unwesentlich.

Autor:  Darth Duck [ Mo 20. Jul 2009, 12:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Einnahmen über Wimp-Verkäufe

Gut zu wissen :thumpsUp: Ich übergebe gegen Ende der Woche meine Gärten an 2 Betreuer als Urlaubsvertretung und die sollen nicht mehr Arbeit damit haben als nötig.
Wäre daneben natürlich auch noch ganz nett, wenn die Gärten während meiner Abwesenheit noch etwas vorankommenn würden :D

Autor:  Salamander [ Mo 20. Jul 2009, 14:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Einnahmen über Wimp-Verkäufe

Also ich hab als Grundlage WimProz genutzt und eben den Wimp nur dann bedient, wenn diese letzte Anzeige: Marktpreis nach Abzug der Marktgebühr bei über 110 % lag.

Ansonten hab ich eben weiterhin die Bäume angepflanzt und als Randbeflanzung die Orchideen, weil diese eben nun mal einen wesentlich besseren Ertrag bringen als Kürbisse. Da Orchideen auch eine Anbauzeit von 96 Stunden (Gießverkürzung unberücksichtigt) haben und so nur alle ca. 3 bis 4 Tage geerntet und neu angebaut werden müssen, ist das auch keine Frage mehr.

Autor:  Newby [ Di 21. Jul 2009, 10:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Einnahmen über Wimp-Verkäufe

Ich mache das mit meinen Accounts auf Server 23, 31 und 32 immer nur so. Den Stress mit Verträgen und Forum tue ich mir nur an wenn sich gerade jemand anbietet, so wie auf Server 31 vor einiger Zeit. Da habe ich einem niedrigeren Level mehr oder minder sein ganzes Zeug abgekauft für Marktpreis - 5%. Mittlerweile hat er leider aufgehört mit WI oder zumindest auf Server 31. Von dem Kleingemüse habe ich mehrere Quests bestritten und immer noch einiges auf Lager.

Ansonsten baue ich nur Bäume und Kürbisse an (ausser auf 23, da spiele ich immer noch den Kartoffellieferanten. Natürlich völlig unrentabel, aber ich steige trotzdem noch in der Punkterangliste) und verkaufe nur an WImps. Die schaue ich mir kurz durch. Kein Baumobst oder Kürbis? Und tschüs! Ansonsten wird der Rest zugekauft und der WImp bedient, ausser bei den Extremfällen, die dann zuviel von einer Sorte wollen. Dabei verkaufe ich durchaus auch mal (etwas) unter Marktpreis, wenn es dafür ordentlich Punkte gibt. So kommen an einem guten Tag locker auch mal 5-8000 Punkte durch WImp-Verkäufe dazu. Eventuell werde ich mal ein paar Walnüsse auf den Markt stellen müssen, die werde ich an die WImps niemals alle los. Oder ich reduziere den Walnussanteil in den Gärten und pflanze mehr Birnen und Äpfel. Muss ich mir noch überlegen.

Liebe Grüße
Newby

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/